SVG Kirchberg

Das Forum für die Spieler und Freunde der A-Jugend aus Kirchberg/Murr. Hier kann jeder sehen, was in Kirchberg abgeht.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Schwere Auseinandersetzungen nach dem Derby SKG Erbstetten - SVG Kirchberg

Nach unten 
AutorNachricht
Dennis
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 155
Punkte : 238
Anmeldedatum : 13.12.09
Alter : 26
Ort : Kirchberg

BeitragThema: Schwere Auseinandersetzungen nach dem Derby SKG Erbstetten - SVG Kirchberg   Sa Dez 26, 2009 12:29 am

Schwere Auseinandersetzungen nach dem Derby SKG Erbstetten - SVG Kirchberg

Erbstetten - Mit voller Elan und Lust reisten die Ultras aus Kirchberg ihrer Mannschaft hinterher. Nach einem klaren 6:2 Sieg der 2. Mannschaft hoffte man auch auf den Sieg der 1. Mannschaft. Schon am Eingang entkam man aber nur knapp einer Eskalation, da Marcel H. versucht hatte, ins Stadion zu gelangen, obwohl er ein langjähriges Stadionverbot erteilt bekommen hatte. Doch wie es der Zufall auch will konnte man ihm nichts nachweisen. Vor Anpfiff konnten die Zuschauer eine tolle Choreo mit Banner des Commando Kirchbergs sehen, den Ultra Philipp B. mitgebracht hatte. Zu Beginn der ersten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen, bis es zum 1:0 für die Spieler aus Erbstetten kam. Eindeutig kann man die Schuld beim Torwart der SVG suchen, der an diesem Tag nicht seinen besten Tag hatte. Weiterhin taten sich die Kirchberger schwer, ehe das schwarze Ungeheuer zugeschlagen hatte. Grobe Fehlpässe und Nervosität war den anfangs guten Kirchbergen anzumerken. Kurz vor der Halbzeit fiel das 3:0 welches wieder auf die Kappe des Torhüters ging.

In der Halbzeit waren einige "Vorstand raus" Rufe zu hören. Viele Fans waren unzufrieden, was bis zu diesem Zeitpunkt verständlich war.

Nachdem Seitenwechsel kam mehr Spielaufbau auf Kirchberger Seite zustande. Dies zahlte sich endlich auch aus: der 3:1 Anschlusstreffer gleich nach der Halbzeit. Jedoch ihm Gegenzug fiel gleich das 4:1, welchen den Urpsrung wieder beim Torwart hatte, der sich in der 1. Halbzeit verletzt hatte. Das Spiel wurde rasanter, auch weil 2 frische Spieler auf der Seite des SVGs eingewechselt wurden. Zahlreiche Chancen vergab man, ehe man das 4:2 schoß. Im Gegenzug jedoch wieder das 5:2. Doch man gab nicht auf und wurde schließlich nochmals belohnt. 5:3 und die Kirchberger Mannschaft kämpfte. Jedoch kam man nicht mehr zum verdienten Sieg und das Spiel endet deutlich 7:3 fü die verfickten SKGler aus Erbstetten.

Nach dem Spiel provozierten die Ultraanhänger der SVG mit beleidigenden Rufen aus dem Block. Marcel H. und andere Ultras warfen Gegenstände aud das Spielfeld und es wurden Bengalische Lichter gezündet. 10 Minuten nach Abpfiff war es wiederum Marcel H., der die 3. Halbzeit anpfiff. Mit Karacho schlug er einen heimischen Fan auf die Fresse. Dieser liegt jetzt im Koma. Weiterhin eskalierte es so arg, das die Polizei mit einem Aufgebot von 2.000 Mann anrücken musste, um die Kirchberger zu beruhigen und aus dem Block zu holen. Es kam zu mehreren Festnahmen, darunter der bekannte Ultra Marcel H.Ihm droht jetzt ein Prozess wegen versuchten Totschlags, Beleidigung und Sachbeschädigung. Ein schwarzer Tag für den Kirchberger Fußball.

_________________
Völlig fetischen Sex mit einem Walfisch.

Wolfgang Petry
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://svgkirchberg.forumieren.com
 
Schwere Auseinandersetzungen nach dem Derby SKG Erbstetten - SVG Kirchberg
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SVG Kirchberg :: Spambereich :: SVG Zeitung-
Gehe zu: